Die Tierkommunikation

Die Tierkommunikation funktioniert wie ein „normales" Gespräch, nur auf gedanklicher Ebene.

Die Tierkommunikation braucht man oft, um Probleme bei Tieren ausfindig zu machen, Handlungsweisen besser zu verstehen und sie bei physischen und psychischen Problemen zu unterstützen. Die Tierkommunikation dient zur Übersetzung von Mensch und Tier.

 

Vorgehensweise

Die Tierkommunikation kann schriftlich oder telefonisch erfolgen.

Ich benötige vorab immer einige Informationen:

- Frontansichtfoto

- Name, Alter, Geschlecht

- Seid wann seit Ihr ein Team

- Wohnsituation (Anzahl Menschen und Tiere im Haushalt)

 

Auch mit verstorbenen Tieren kann kommuniziert werden.

 

Standard-Fragebogen

Der Standardfragebogen eignet sich für eine generelle Kontaktaufnahme, bei der es nicht um ein spezifisches Anliegen geht, sondern eher um eine allgemeine Anfrage. Der Fragebogen beinhaltet 12 Fragen (10 Fragen sind gegeben, 2 Fragen können Sie frei wählen).

Die Fragen:

1. Wie geht es Dir?

2. Was bereitet Dir am meisten Freude?

3. Was gefällt Dir an Deinem Zuhause?

4. Was gefällt Dir nicht an Deinem Leben?

5. Hast Du irgendwelche körperlichen Probleme/schmerzen?

6.Hast Du irgendwelche seelischen Probleme?

7. Was möchtest Du?

8. Was denkst Du über Deine Menschen?

9. Was möchtest Du Deinen Menschen sagen?

10. Gibt es sonst noch etwas, was Du mir mitteilen möchtest?

11. Frei- persönliche Frage

12. Frei - persönliche Frage